Prof. Dr. med.
Wolff Schmiegel

Sehr verehrte Kolleginnen,
sehr geehrte Kollegen,

im Namen der wissenschaftlichen Leitung möchte ich Sie herzlich zum diesjährigen 15. Interdisziplinären GI-Oncology Update in Wiesbaden einladen.

Verheißungsvolle Fortschritte in der Diagnostik und Therapie von Gastrointestinalen Tumoren, einschließlich der Molekularbiologie, Chirurgie und der medikamentösen Therapie versprechen eine Verbesserung der Patientenversorgung, insbesondere auch durch eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit. Die Möglichkeiten und der Wissenszuwachs entwickeln sich in der Gastroenterologischen Onkologie und Viszeralmedizin mit rasanter Geschwindigkeit weiter, wodurch die Behandlung des Patienten immer individueller auf den Tumor und die spezielle Erkrankungssituation zugeschnitten werden kann. Dies erfordert eine kontinuierliche Fortbildung aller an der Behandlung Beteiligten.

Seit dem Jahr 2005 führen wir erfolgreich das hochkarätige Wissensupdate GI-Oncology in Wiesbaden durch. Der Hauptfokus liegt auf der interdisziplinären Therapie. Die Sitzungen sind organbezogen gestaltet mit einem Schwerpunkt auf moderne und molekulare Stratifizierung der aktuellen Therapien sowie Innovationen und Kontroversen in der Gastroenterologischen Onkologie.

Der Tradition der vorangegangenen Updates folgend stellen renommierte Experten aus den verschiedensten Fachdisziplinen aktuelle Themen, Strategien und die neuesten Studienergebnisse der relevanten nationalen und internationalen Zeitschriften und Kongresse, insbesondere auch vom amerikanischen Krebskongress (ASCO 2019) dar. Auch Beiträge zu aktuell überarbeiteten S3-Leitlinien sind integriert.

Die Vorträge sollen die aktuelle, evidenz-basierte Forschung kritisch für die klinische Praxis werten und damit eine präzise Hilfestellung für den in der klinischen Gastroenterologischen Onkologie tätigen Arzt geben. Die Experten stehen den Teilnehmern anschließend für ausführliche Diskussionen zur Verfügung.

Bei der TED-Abstimmung und in der Diskussion können Sie interaktiv an dem zusammen­gestellten Programm mitwirken. Das TED-System soll dabei die Meinungsbildung zu den Vortrags- und kontroversen Themen in der Gastroenterologischen Onkologie veranschaulichen.

Die Präsentationen werden den Teilnehmern im Anschluss an die Veranstaltung zum Download als PDF-Datei sowie als Virtual Meeting zur Verfügung gestellt. Das Vortragsprogramm wird um ein kursbegleitendes Manual mit Darstellung von Schlüsselfolien/kurzem Abstract ergänzt.

Sie erwartet ein kompaktes und spannendes Programm mit intensiver Fortbildung auf der Basis klinisch relevanter aktueller wissenschaftlicher Ergebnisse.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch der Veranstaltung zu einem wissenschaftlich hochwertigen und interdisziplinär geprägten Meinungsaustausch.

Mit freundlichen, kollegialen Grüßen

Prof. Dr. med. Wolff Schmiegel

Ruhr-Universität Bochum, Medizinische Klinik
im Namen der wissenschaftlichen Leitung

Akkreditiert durch die

Unter der Schirmherrschaft der Fachgesellschaften